Die Blankodarlehensstrategie mit Bausparen

30.11.2021 | 0 Kommentar(e)

Blankodarlehensstrategie mit BausparenJe geringer das Eigenkapital, desto höher der Sollzins einer späteren Baufinanzierung. Im Idealfall finanziert der spätere Käufer nur bis 60% vom Kaufpreis. Jeder höhere Auslauf für einen Baukredit geht mit Zinsaufschlägen Hand in Hand. Ein geeignetes Mittel dazu ist die Blankodarlehensstrategie mit Bausparen.

 

 

 

 

Zinstableau einer Baufinanzierung

Zinstableau einer Baufinanzierung

 

0,60% Zinsdifferenz zwischen 85% Auslauf und 95% Auslauf auf 15 Jahre fest

  • 440 Euro Restschuld bei 85% Auslauf mit einer Rate von 1.200 Euro in 15 Jahren bei 2,15% Sollzins.
  • 960 Euro Restschuld bei 95% Auslauf mit einer Rate von 1.200 Euro in 15 Jahren bei 2,75% Sollzins.

Dies ergibt eine Differenz von 39.520 Euro nach 15 Jahren Laufzeit.

 

 

Szenario: „Blankodarlehensstrategie“

 

Ein Kunde möchte in x Jahren eine Immobilie erwerben und zieht den Abschluss von einem Bausparvertrag in Betracht. Konsumenten sehen hier in erster Linie die Zinssicherung und einen guten Sollzins als wichtigen Punkt an.

 

Wichtig in der Blankodarlehensstrategie ist allerdings nicht die Zinsabsicherung, sondern dass die Zins- und Tilgungsleistung für das spätere optionale Bauspardarlehen so klein wie möglich ist, da noch ein großes Bankdarlehen benötigt wird.

 

Falls der Kunde konkrete Bau- oder Erwerbspläne einer Wohnimmobilie bei wenig Eigenkapital hat, ist eine Bausparfinanzierung vorteilhaft, obwohl ein Bankkredit wahrscheinlich zinsgünstiger wäre. Dieser Vorteil vom Bausparvertrag ist jedoch nicht direkt am Zinssatz erkennbar, sondern ergibt sich durch die Verringerung der Zinskosten auf das Bankdarlehen.

 

Kriterium Situation ohne BSV Situation mit BSV
Preis der Immobilie 500.000 500.000
eingebrachte Eigenmittel

 

NK werden bar bezahlt

 

40.000

 

40.000                (davon 40.000 in einem zuteilungsreifen BSV mit 100.000 Euro Bausparsumme)

Finanzierungsbeitrag Bauspardarlehen  

0

 

60.000                (Darlehen = 60% der Bausparsumme von 100.000)

Durchschnittszins Bauspardarlehen 2,29%
Restfinanzierung über Dritte  

460.000

(500.000 – 40.000)

 

400.000

(500.000 – 40.000 – 60.000)

Durchschnittszins Restfinanzierung 2,5 % (wegen Risikoklassifizierung, da über 90% Fremdkapital) 2,05% ( wegen Risikoklassifizierung, da unter 80% Fremdkapital)
Durchschnittszins Gesamtfinanzierung 2,5 % 2,08 %

 

Die Auswirkung der Hebelung

 

Wenn man es intelligent gestaltet, kann die bonitätssteigernde Wirkung (Hebelwirkung) des ungesicherten Bauspardarlehens vorteilhaft sein und damit:

 

  • entweder die gesamten Finanzierungskosten senken
  • oder eine Immobilienfinanzierung ermöglichen, die ansonsten an den knappen Eigenmitteln gescheitert wäre.

 

Ohne Bausparvertrag müssten der Kunde – hier in diesem Beispiel – mehr als 90 Prozent des Kaufpreises mit einem Bankdarlehen finanzieren. Mit einem Bausparvertrag sind es nur 80 Prozent, da der Rest aus dem Bauspardarlehen resultiert.

 

Dadurch sinkt der Bankenzinssatz von 2,50 Prozent auf 2,05 Prozent beziehungsweise auf 2,08 Prozent im arithmetisch gewichteten Durchschnittszins, wenn das Bauspardarlehen zu 2,29% vergeben wird. Für das Bauspardarlehen muss der spätere Käufer eine höhere Rate zahlen. Das kann man ausgleichen, indem man für das Bankdarlehen zunächst nur eine kleine Tilgung vereinbart. Nach Rückzahlung des Bauspardarlehens wird die Monatsrate aufgestockt. Die Möglichkeit, die Monatsrate später zu erhöhen, bieten die meisten Anbieter an.

 

 

Der Vorteil der Wahlzuteilung

 

Der Tarif PlusLine – hier HausPlus – der Bausparkasse Mainz bietet im Vergleich zu anderen Tarifen im Markt einen wesentlichen Vorteil der Flexibilität, die so andere Bauspartarife nicht haben und damit dem zeitlichen Kundeninteressen dienen.

 

Die Wahlzuteilung ist bereits ab 24 Monaten möglich und insofern hat der Kunde jederzeit die Option zu reagieren auf seine aktuelle Situation. Sollte es zum Kauf/Bau kommen, so kommt der 2. große Vorteil des Tarifes zum Tragen, die vollste Flexibilität der Kreditaufnahme – je nach dem Bedürfnis des Kunden.

 

Die Wahlzuteilung bei der Bausparkasse Mainz im Tarif „HausPlus“

Die Wahlzuteilung bei der Bausparkasse Mainz im Tarif „HausPlus“

 

 

Praxis

„Herr/Frau Müller, Sie wollen in ca. 7 Jahren Eigentum erwerben und möchten mit einem Beitrag von 250 Euro im Monat eine gute Basis schaffen. Was glauben Sie ist besser geeignet, ein ETF-Fondssparplan mit 7% Rendite oder ein Bausparvertrag?

 

Blankodarlehensstrategie versus Fondssparplan

Blankodarlehensstrategie versus Fondssparplan

 

  • Die Beantragung eines Blankodarlehens ist deutlich einfacher als für ein Grundbuchdarlehen
  • Das Blankodarlehen der Bausparkassen kann zum Eigenkapital hinzugezählt werden („Hebeleffekt“)
  • Ablösung des Bausparblankodarlehens jederzeit möglich
  • Sonderzahlungen gebührenfrei möglich

 

Der Bausparvertrag führt zu einem niedrigen Bankkredit für die Erstfinanzierung.

 

Geringe Kosten durch die Hebelung mit einem Bauspardarlehen

Geringe Kosten durch die Hebelung mit einem Bauspardarlehen

 

Trotz des höheren Guthabens im ETF-Fondssparplan und der daraus resultierenden höheren Kreditaufnahme, führt die Beimischung vom Bauspardarlehen zu einem besseren Beleihungsauslauf

 

Resultat der Blankodarlehensstrategie mit Bausparen

  • Niedrige Zinskosten für den Kunden
  • Bausparvertrag schlägt ETF-Fondssparplan

 

 

Christian Andreas Bausparen | Mein Bauspar Vergleich
Ihr
Dipl.-Betriebswirt (FH)
Christian Andreas
Spezial Makler für Bausparen und Wohn Riester
https://www.mein-bauspar-vergleich.de

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <em> <q cite=""> <strike> <strong>

Erfahrungen & Bewertungen zu Christian Andreas

Christian Andreas

Dipl. Betriebswirt (FH)

Westring 21-10

76437 Rastatt

T: 07222 596 21 16

info (add) meinbausparvergleich.de

Christian Andreas Spezial Makler für Bausparen Bausparvertrag Vergleich mit Christian Andreas
info@meinbausparvergleich.de