Liquidität erzeugen mit Bausparen

11.03.2021 | 0 Kommentar(e)

Corona bei BausparenMit der Corona-Pandemie erhöhen die Eigenheimbesitzer ihre Investitionen in ihr Eigentum – das zeigt die neueste Studie der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Mit einem Modernisierungsdarlehen können Sie dabei auch kräftig Steuern sparen.

 

 

Was kann man tun, wenn man seine Liquidität nicht belasten will und gleichzeitig sein Haus modernisieren und verschönern möchte? Hierzu gibt es einen legalen Steuer Trick der Doppelt greift und auch zwei große Plus Punkte, die nachhaltig eingreifen in die Vermögensvermehrung.

 

Corona beeinflusst das Bausparen positiv

Corona Pandemie beeinflusst Hausbesitzer positiv

 

Nehmen wir an, Sie haben 30.000 Euro auf der hohen Kante und wollen diese nicht angreifen oder nur zum Teil verbrauchen.

 

Szenario:

Beantragung eines Blankodarlehens über die Bausparkasse Alten Leipziger Bauspar AG. Die mtl. Rate für ein 30.000 Euro Modernisierungsdarlehen liegt bei 210,65 Euro.

 

Modernisierungsdarlehen der Alten Leipziger über 15 Jahre

Modernisierungsdarlehen der Alten Leipziger über 15 Jahre

 

Die 2 Plus Punkte einer Modernisierung

 

Eine Modernisierung ist die Verbesserung des Gebäudes oder einzelner Gebäudeteile, die entweder zur erheblichen Steigerung der Wohnqualität, des Gebäudewertes oder zur Verlängerung der Nutzungsdauer beitragen.

  • Bei einer energetischen Modernisierung wie Heizung, Fenster, Dach oder undichte Haustür werden langfristig Energiekosten eingespart, womit die Rate für ein Modernisierungsdarlehen abgesenkt wird durch die zukünftigen Einsparungen.
  • Der Wert des Hauses wird erhöht durch die Modernisierung und spiegelt sich bei einem späteren Verkauf wieder.

 

Die 2 legalen Steuer Tricks

 

Steuerabzug durch Handwerkerleistung

Bis zu einem Höchstbetrag von 6.000 Euro jährlich dürfen Selbstnutzer 20 Prozent der Handwerker-Lohnkosten geltend machen – maximal 1.200 Euro. Die Steuerschuld verringert sich somit zusätzlich um 1.200 Euro (20 Prozent von 6.000 Euro) im Jahr.

 

Steuerabzug durch Vorsorgeaufwand

Im Jahre 2021 können bei einer Einmalzahlung in eine Rürup Rente 92% der Beiträge abgesetzt werden. Bei einem Ehepaar sind das 27.600 Euro. Bei einem Gesamteinkommen von 80.000 Euro und 2 Kindern beträgt die Steuerlast ca. 20.883 Euro inkl. Kirchensteuer (Steuerklasse 4). Bei einem Einkommen von 52.400 Euro beträgt die Steuerlast ca. 9.969 Euro und damit wäre die Steuerersparnis bei ca. 10.914 Euro.

 

 

Fazit:

Die Aufnahme eines 30.000 Euro Modernisierungsdarlehen über eine Bausparkasse hätte folgende Auswirkungen – wenn man seine Liquidität behalten will.

  1. Steuerrückerstattung von ca. 10.914 Euro bei Abschluss einer Rürup Rente
  2. 1.200 Euro Steuerrückerstattung über die Steuererklärung einer Handwerkerrechnung, in Summe 12.114 Euro Steuerrückerstattung (ca. 40% ROI – Return on Invest)
  3. Absenkung der mtl. Rate von 210,65 Euro für das Modernisierungsdarlehen durch Einsparung von Energiekosten auf z.B. 180 Euro tatsächliche Rate
  4. Wertsteigerung der Immobilie. Bei einer Laufzeit von 30 Jahren und einer Wertsteigerung von 3% sind das 72.817 Euro Mehrwert für den Eigentümer.
  5. Die Einmalzahlung bei einem 40 jährigen mit 30.000 Euro in eine Rürup Rente ermöglicht eine Rente von 250 Euro ab 65 Jahren in einem klassischen Tarif gerechnet (Auswertung morgen&morgen)

 

Der Immobilienbesitzer hat folgende Vorteile:

 

  • Erhöhung des Wertes der Immobilie
  • Eine höhere Rente ab Rentenbeginn (frühstens ab 62)
  • Steuerrückerstattung von ca. 40% – je nach Einkommen – und damit Liquidität.

 

Cash Back von ca. 12.000 Euro durch Einmalanlage in eine Rürup Rente.
Der größte Vorteil – trotz allen Zahlen zum Trotz- ist aber der erhöhte Wohnwert und damit der Wohlfühlcharakter der eigenen Immobilie. Mit der richtigen Steuer Strategie ist das keine Utopie. Wichtig ist hierbei ein Modernisierungsdarlehen zu wählen, welches eine kleine mtl. Rate ermöglicht bei vollster Flexibilität. Ich empfehle hier die Alte Leipziger.

 

Vorgehensweise für den Immobilienbesitzer zum Vermögensaufbau wäre:

  • Abschluss eines Modernisierungsdarlehens über eine Bausparkasse
  • Abschluss eines Steuersparmodells mit der Rürup Rente
  • Wohlfühlen und Genießen
  • Wohlfühlen und Genießen Teil 2 im Rentenalter durch eine höhere Rente

 

Christian Andreas Bausparen
Ihr
Dipl.-Betriebswirt (FH)
Christian Andreas
Spezial Makler für Bausparen und Wohn Riester
https://www.mein-bauspar-vergleich.de

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <em> <q cite=""> <strike> <strong>

Christian Andreas

Dipl. Betriebswirt (FH)

Westring 21-10

76437 Rastatt

T: 07222 596 21 16

info (add) meinbausparvergleich.de